SeminarWelten - SeminarorganisationSeminarWelten - Seminarorganisation

Autogenes Training

Von dem Berliner Psychiater Johannes Heinrich Schultz entwickelt und bereits 1926 eingeführt, ist das autogene Training – nach J. H. Schultz die ‚konzentrative Selbstentspannung’ – inzwischen eine (in Österreich auch gesetzlich) anerkannte Heilmethode.

Entwickelt aus systematischen Beobachtungen an hypnotisierten Patienten, basiert das autogene Training allerdings ausschließlich auf Auto-(Selbst-)suggestionen.
Da das autogene Training auch über Muskelentspannung arbeitet, wird es oft unterstützend für die Behandlung verschiedener körperlicher Erkrankungen eingesetzt, aber vor allem bei Angstzuständen und Schlafstörungen empfohlen.

Inzwischen hat das autogene Training weit über die Krankenzimmer hinaus seine Bedeutung.
Es unterstützt unter anderem Kinder mit Lernschwierigkeiten und ADHS. Es wird z.B. in Managerschulungen und zur Burnout-Profilaxe eingesetzt. Jenseits jeder Alters- oder Berufsgruppierung verbessert es die Lebensqualität und auch sportliche Leistungen!

Autogenes Training bietet Hilfe, Erleichterung und Heilung bei wirklich sehr vielen Problemen, Symptomen, Erkrankungen. Es lässt sich leicht und ohne Aufwand in jeden Alltag integrieren und einmal erlernt lässt es sich allein frei praktizieren. Man wird zu seiner eigenen Hausapotheke!

 

Ein Kurs erstreckt sich über acht Abende - immer donnerstags von 19:00-20:30 Uhr.

Termine für 2015 werden wir hir so bald als möglich veröffentlichen.

Bei Interesse nehmen Sie gern mit uns direkt Kontakt auf!